Klungklung - Goa Lawah - Bali - Indonesien

 

Auf etwa halber Strecke zwischen Kusamba und Padang Bai liegt der grosse Tempel Pura Goa Lawah mit der heiligen Fledermaushöhle.

 

An der Höhlendecke und über dem Eingang hängen Tausende von Fruchtfledermäusen (eine kleinere Art von Flughunden).

 

Die Höhle war vermutlich schon eine alte Kultstätte, bevor die Tempel im 11. Jh. von Empu Kuturan, einem Hindu-Priester aus Java, gegründet wurde. Auch Danghyang Nirartha, der Mitte des 16. Jhs. aus Java kam, hat seine Spuren im Tempel hinterlassen.

 

 

 

Pura Goa Lawah erscheint auch in allen Verzeichnissen der Sad Kahyangang, dh. die Liste der sechs heiligsten Tempel Balis.