Niederried - Naturschutzgebiet - Wandern

Mit dem Poschi geht es heute nach Buttenried, ein kleines Dorf in der Nähe von Mühleberg. Der Weg führt uns zu einem kleinen Bach und Weiher, über Felder und an wenigen Bauernhäusern vorbei.


In Hueb werden wir von einer Bäuerin mit frischem Quellwasser verpflegt und mit Blumen beschenkt.

Berner Gastfreundschaft...


Als Alternative könnte man übrigens auch eine Haltestelle früher aussteigen bei Fuchsenried, Mühlebergwerk, und dann den steilen Waldpfad zur Aare runterlaufen.


 

Wir überqueren die Saane-Ebene, zur linken Seite einen eindrücklichen Blick auf das Autobahnviadukt bei Gümmenen.


Bald kommen wir an das Saaneufer. Einen richtigen Weg gibt es hier nicht, aber das wild verwachsene Flussufer ist trotzdem einfach begehbar, allerdings finden wir keine geeignete Badestelle.


Weiter gehts über den Saanesteg. Hier ist das Baden wegen dem Stausee gefährlich. Dafür finden wir einen herrlich wilden Sandpfad. Wir fühlen uns ans Mittelmeer versetzt, aber Mücken hat es hier...zum Glück haben wir Antibrumm dabei!

Hier mündet die Saane in die Aare.


Heute sind die unterschiedlichen Farben der zwei Flüsse sehr eindrücklich zu sehen.


 

Wir geniessen die Stille...das Seeufer, aber auch die Moorlandschaft dahinter sind ideal für die Vogelwelt. Schilf soweit das Auge reicht, und dies beidseits des Weges!


 

Normalerweise könnte man hier am Aareufer entlang weiterlaufen.


Aber durch die heftigen Gewitter der letzten Tage ist der Weg zurzeit nicht passierbar.


Es gab mehrere Erdrutsche und viele umgestürzte Bäume versperren den Uferweg...


...Also geht es weiter bergauf über Golaten, Lachen, Mannewil und wieder runter zum Niederried-Stausee.


Oder aber mit dem Postauto ab Golaten zurück in die Zivilisation.

 

 

Zurück zum Wanderblog